Nach der Geburt: Der erste Spaziergang mit dem Baby

Wann kann ich zum ersten Mal mit meinem Baby spazieren gehen?

Nach der Entlassung aus dem Krankenhaus und sobald Sie sich bereit fühlen (außer bei gegenteiliger Ansicht des Kinderarztes), können Sie mit Ihrem Kind spazieren gehen. Der Spaziergang sollte ein Moment der Freude sein.

In der Regel sollten Sie warten, bis das Baby etwas zugenommen hat und bis das Stillen gut funktioniert.

 

Und das Wetter?

promenade 1Bestenfalls sollte es für den ersten Spaziergang trocken sein.

Der Wind und die Kälte sich normalerweise kein Problem, wenn das Kind die angemessene Kleidung trägt. Bei Regen oder Nebel sollten Sie jedoch auf den Spaziergang verzichten. „Trockene Kälte“ ist in jedem Fall besser zu ertragen als „feuchte Kälte“.

Auch Winterspaziergänge sind zu empfehlen und tun Ihnen und Ihrem Kind gut. Allerdings müssen Sie auf die richtige Kleidung (siehe unten) achten. Legen Sie Ihr Kind in einen Schlafsack oder benutzen Sie einen Fußsack im Kinderwagen. Zum weiteren Schutz vor Kälte, schließen Sie das Verdeck des Kinderwagens.

Von Spaziergänge bei extremen Temperaturen ist abzuraten (Hitzewelle oder starker Frost).

Bei starker Sonne sollte sich das Kind im Schatten befinden mit geschlossenem Verdeck oder Sonnenschirm.

Denken Sie an die Sonnencreme und den Sonnenhut. Wenn das Baby viel Speichel produziert, wischen Sie bei Winterspaziergängen die Wangen und das Kinn mit einem Taschentuch ab, damit es nicht zu Rötungen durch den an der Luft getrockneten Speichel kommt.

Welche Kleidung?

In den ersten Lebensmonaten hat das Baby noch Schwierigkeiten, seine Körpertemperatur zu regulieren. Deswegen leidet es eher unter der Kälte und der Hitze. Aber anders als die Erwachsenen, kann es sich nicht mitteilen, wenn ihm zu kalt oder zu warm ist. Wählen Sie die Kleidung der Temperatur entsprechend aus und versuchen Sie auf alle Anzeichen von möglichem Unbehagen zu achten.

Ziehen Sie Ihrem Kind mehrere Kleidungsschichten an (z-B. Body, Strampelanzug, Weste, Mantel) und denken Sie daran, dass Ihr Kind immer eine Kleidungsschicht mehr braucht als Sie selbst. Je nach Temperatur können Sie eine Kleidungsschicht an- oder ausziehen. Beim Betreten eines beheizten Raums, sollten Sie auch darauf achten, dass das Baby seine Kleidung nicht nass geschwitzt hat.

Bei Kleinkindern geht ein großer Teil der Körperwärme über den Kopf verloren. Deswegen sollten Sie Ihrem Kind immer eine Mütze oder Hut anziehen.

Da Hände und Füße schneller abkühlen als der Rest des Körpers, sollten diese immer gut vor der Kälte geschützt sein insbesondere beim Spazierengehen.

Legen Sie Ihr Kind im Winter in einen Schlafsack oder einen Fußsack und schließen Sie das Verdeck des Kinderwagens.

Auch bei einer Autofahrt müssen Sie auch verschiedene Dinge bedenken. Lesen Sie folgende Informationsseiten zu diesem Thema: Autofahrten mit dem Baby.

Wie lange sollten die Spaziergänge dauern?

Wenn Sie das erste Mal mit Ihrem Baby spazieren gehen, begnügen Sie sich mit einem kurzen Spaziergang von 15 bis 20 Minuten. Füttern Sie Ihr Kind und wechseln Sie die Windeln, bevor Sie das Haus verlassen. Anschließend können Sie die Dauer nach und nach steigern.

Welcher Spazierweg?


promenade 2

Fast jeder Spazierweg ist geeignet: Durch die Felder, das Dorf, den Wald, den Park, usw.

Allerdings sollten Sie verschiedene ungeeignete Orte in den ersten Lebensmonaten vermeiden, wie zum Beispiel Einkaufszentren, öffentliche Transportmittel, wo das Baby vielen krankheitserregenden Bakterien und Viren ausgesetzt ist.

Laute Geräusche, künstliches Licht, Hitze und große Menschenmengen können zudem sehr anstrengend für Ihr Baby sein.

Wenn Sie sich trotz allem in ein großes Einkaufszentrum begeben müssen, setzen Sie zur Vermeidung von Stürzen die Babyschale nur dann in den Einkaufswagen, wenn dieser mit einer speziellen Vorrichtung ausgestattet ist.

Achtung: Wenn Ihr Kind krank ist, fragen Sie Ihren Arzt um Rat.

 

 



Zurück zur vorherigen Seite